Anja Trinklein
Heilpraktikerin
Praxis für Klassische Homöopathie

Behandlungskosten

Meine Praxis ist eine reine Privatpraxis mit Privatliquidation. Die in der Praxis üblichen Abrechnungsmodalitäten entnehmen sie bitte dem Merkblatt: Honorarübersicht

Die Erstattungsfähigkeit der Rechnung hängt von ihrem Versicherungsschutz ab. Gesetzlich Versicherte können leider ohne Zusatzversicherung keine Kostenerstattung erwarten. Private Versicherungen oder Zusatzversicherungen orientieren sich meist an der GebüH -(Gebührenordnung für Heilpraktiker). Entsprechend des persönlichen Versicherungsschutzes werden die in der GebüH genannten Mindest-und Höchstsätze erstattet. Allerdings muss erwähnt werden, dass die GebüH aus dem Jahre 1985 (Neuauflage in EURO 2002) stammt, was bedeutet das sie nicht mehr der heute marktüblichen bzw. betriebswirtschaftlich sinnvollen Honorarforderungen der Heilpraktiker entspricht. Obwohl der Verband klassischer Homöopathen bereits 2009 allseits über das Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes informierte, d.h.:

"Im Nov. 2009 bestätigte ein höchstrichterliches Urteil zu Beihilfeleistungen (Bundesverwaltungsgericht in Leipzig, AZ: BVerwG 2 C 61.08), dass das Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker (GebüH) veraltet ist und keine Orientierung über heute übliche und angemessene Gebühren gibt. Ein Beamter kann nicht erwarten, Heilpraktikerleistungen heute zu den 1985 üblichen Bedingungen in Anspruch nehmen zu können. Beihilfeleistungen von Bundesbeamten dürfen daher nicht schematisch auf den Mindestsatz des GebüH begrenzt werden. Die angemessenen Gebühren und Erstattungshöhe seien neu zu ermitteln"

hat sich bis heute leider keine Bereitschaft seitens der Versicherer gezeigt - die Erstattungshöhe entsprechend anzugleichen, wodurch in der Regel (je nach Versicherungsschutz) eine Differenz zwischen Honorarforderung des Heilpraktikers und Versicherungserstattung entsteht, die zu Lasten des Patienten geht.

Dank Carl Classen wurde 2011 das LVKH (Leistungsverzeichnis für klassische Homöopathen) entwickelt, in welchem diejenigen Ziffern aufgeführt und erklärt werden - die die Arbeit eines klassischen Homöopathen real widerspiegeln. Sie finden diese Ziffern in meinen Rechnungen sowie die Analog-Ziffern der GebüH - um Irritationen mit dem Versicherer vorzubeugen.

Um ihnen einen schnellen Überblick der verschiedenen Verzeichnisse, bzw. die für eine klassische homöopathische Behandlung relevanten Ziffern - zu geben steht ihnen mein Merkblatt Überblick der Leistungsverzeichnisse zur Verfügung. Hier können sie sofort sehen, was ihre Versicherung für welche Ziffer bereit ist zu erstatten.

Wenn sie tiefer gehende Informationen zu diesem Thema wünschen – so steht ihnen darüber hinaus noch mein Merkblatt Gebührenordnung und Abrechnung zur Verfügung.

Kommt es zu unerwarteten Erstattungsproblemen, steht ihnen der Patienten-Ratgeber des VKHD (Verband klassischer Homöopathen Deutschlands e.V.) zur Verfügung.


Honorarüberischt

GebüH

LVKH

Leistungsverzeichnisse

Erstattungsprobleme



© 2014 Anja Trinklein | Impressum | Praxis für Klassische Homöopathie